> Gesundheitspflege

Shiatsu (jap. Finger-Druck) kann ruhig und sanft, aber auch dynamisch und kraftvoll sein. Entscheident ist der jeweilige energetische Zustand und die Bedürftigkeit der KlientInnen.

Mit leichten Druck-, Dehnungs- und Rotationsbewegungen sollen die Gelenke mobilisiert und das Ki in Fluss gebracht werden. In der Behandlung werden mit Händen, Daumen, Ellenbogen und Knien die Meridiane gedrückt. Immer sind die fließenden Bewegungen und achtsamen Berührungen aufmerksam und respektvoll.

Als Shiatsu-Praktiker möchte ich zur Steigerung des körperlichen Wohlbefindens meiner KlientInnen beitragen, diese in der Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Organismus unterstützen und zur Eigenverantwortlichkeit in ihrer Gesundheitsvorsorge anregen.

Shiatsu als ganzheitliche, energetische Körperarbeit ist für Menschen jeden Alters, in vielen Lebenssituationen, wie zum Beispiel in der betrieblichen Gesundheitsvorsorge geeignet. Im Fokus liegen
persönliche Entwicklung und Gesundheitskompetenz der Nehmenden.

Shiatsu hat aber keinen Heilungsanspruch. Als Shiatsupraktiker kann und möchte ich nicht medizinisch notwendige Behandlungen ersetzen!

Shiatsu hat keine Heilungsanspruch, kann aber Menschen in emotional schwierigen, Zeiten begleiten und ein entlastende Stütze im Genesungsrozess sein.